Aus dem LENZ ANZEIGER: Schlüssel zum Erfolg. / Das Rad neu erfinden?
21.01.2016

Schlüssel zum Erfolg

Nicht wenige Insolvenzen der vergangenen Jahrzehnte waren hausgemacht. Häufig macht das Wort vom Missmanagement die Runde. Auch der Modellbahnsektor wurde von einigen mehr oder weniger überraschenden Nachrichten insolventer oder in Schwierigkeit geratener Unternehmen durchgerüttelt. Für Lenz-Elektronik gilt eine einfache Regel: Es wird nur so viel Projekt-Volumen gleichzeitig gestemmt, dass ausreichend Reserven und Liquidität erhalten bleiben. Neue Projekte können geplant werden, die Realisierung wird erst begonnen, wenn andere Projekte das Kapital dafür erwirtschaftet haben. Das ist ein Schlüssel für Erfolg auf wirtschaftlich solider Grundlage.

Das Rad neu erfinden?

Was haben Mercedes, Opel, VW, Ford, Porsche, BMW, Renault, Toyota usw. gemeinsam? Sie alle kaufen bei Thyssen Krupp, Mahle, Bosch, Borg-Warner, Valeo, Microsoft, LG Chem, Magneti Marelli und vielen anderen. Sie kaufen Know-how und sie kaufen Teile für ihre Produkte. Denn man muss das Rad nicht mehrmals erfinden. In der im Verhältnis zur Automobilbranche sehr überschaubaren Modellbahnbranche ist enorm viel Know-how vorhanden. Dies nutzen die Hersteller untereinander, man partizipiert voneinander und spart Kosten für Parallelentwicklungen. Nutznießer ist dann schließlich der Modellbahner. Und deshalb ist Kooperation besser als das Rad neu zu erfinden.

Signalqualität auf dem XpressNet - der Repeater
22.04.2015

Wir haben uns mit dem Thema Signalqualität und Stromversorgung für XpressNet - Geräte auseinandergesetzt.

Bei großen Modulanlagen, z.B. bei Fahrtreffen, werden viele XpressNet-Geräte eingesetzt. Die Stromaufnahme der Geräte in der Summe übersteigt dann schnell das, was die Zentrale LZV100 zu versorgen in der Lage ist.

Um den daraus resultierenden Problemen zu begegnen, haben wir den XpressNet-Repeater entwickelt. Es handelt sich bei diesem Gerät nicht nur um eine Stromversorgung, sondern es wird aktiv das XpressNet Signal aufbereitet. Beide Dinge sind nämlich wichtig, da über die häufig schlechte Qualität der Steckverbindungen nicht nur die Betriebsspannung abfällt, sondern auch die Signalqualität leidet.
Empfohlen ist der Einsatz insbesondere auch für Abzweigungen des XpressNet.

 

Wir liefern die Leiterplatte zusammen mit dem passenden Netzgerät. Das Gerät hat kein Gehäuse, kann aber bequem festgeschraubt werden.

Das Gerät kann, um den Preis in vertretbaren Grenzen zu halten, direkt bei der Fa. Lenz unter der Artikelnummer 80150 bestellt werden. Der Preis beträgt 39,-€ (incl. MwSt), die Versandkosten dazu betragen 7,-€.

 

Innovation pur - 2
28.01.2015

- die neue Art, Eisenbahn zu spielen.

Da hat man sie nun, die schöne neue Spur 0 Lok. Los, gleich zur ersten Fahrt starten. Doch wie war das noch? Welche Digitalsteuerung nehmen, wie war die Lokadresse? Und dann, welche Funktion bedient die Kupplung, den Sound?

Oder beim Modultreffen: "Welches System habt ihr? Kann ich mit meiner Adresse fahren oder ist die schon besetzt? Wer hat mir die Lok vom Regler geklaut?"

Schnee von gestern, denn jetzt kommt der Lokschlüssel©.

Ein Pärchen, (fast) untrennbar:

Der Lokschlüssel© und die zugehörige Lok. Und mit diesem Schlüssel steuern Sie diese Lok:  Geschwindigkeit,  Fahrtrichtung, Funktionen.

Also: Lok aufs Gleis stellen, Lokschlüssel in die Hand nehmen und los gehts. Einfach Spaß haben. Die Spannung am Gleis spielt dabei keine Rolle, sie kann eine Gleich- oder irgendeine Digitalspannung sein. Der Lokschlüssel übermittelt die Befehle per Funk an die Lok, und zwar nur an diese eine. Es ist also kein Problem, mehrere Loks gleichzeitig im selben Raum zu steuern, denn jede hat ihren eigenen Schlüssel, der nur zu ihr passt. Wie der Schlüssel zu Ihrem Haus, Ihrer Wohnung, Ihrem Auto. Selbstverständlich kann Ihre Lenz 0 Lok zusätzlich per DCC gesteuert werden - aber das kennen Sie ja schon...

Einfach - einfacher - am einfachsten oder einfach

Innovation pur - 1
28.01.2015

Die Lenz Spur 0 Kupplung jetzt mit Vorentkupplung

Für alle Freunde des Rangierbetriebs. Passt in den Normschacht und ist mit der bisherigen Kupplung ohne Einschränkung zusammen verwendbar.

Und so funktioniert es:

Beim Schieben über den Entkuppler werden beide Kupplungshaken angehoben
Durch einen in die Kupplung integrierten Magnet bleiben beide Kupplunghaken auch beim Weiterschieben angehoben!
So wird der Wagen bis zu der Stelle geschoben, an der er endgültig abgekuppelt werden soll.
Beim Wegziehen hält der Magnet über den Haltedraht den Kupplungshaken angehoben, die Kupplungen können getrennt werden.
Erst wenn der Haltedraht aus den Wirkungsbereich des Magneten verlässt, fallen die Kupplungshaken wieder ab. Die Kupplungen sind nun weit genug voneinander entfernt, so dass kein erneutes Kuppeln erfolgt.

 

Sound Update
11.11.2014

Sound V 160 vs Sound "Lollo"

Seit wir die "Lollo" ausgeliefert haben ernten wir Lob über deren Sound von den Kunden. Das freut uns, schließlich haben wir einen großen Aufwand getrieben, es wurden eine Menge komplett neuer Sounddateien verwendet.

Nun erreichen uns Anfragen, ob man in eine vorhandene V 160/BR 216 der ersten Bauserie per Update den neuen "Lollo"-Sound einspielen könne.

Die gute Nachricht zuerst: Es geht, aber der Klang wird nicht identisch sein.

Ursache ist, dass die "Lollo" mit einem anderen, neuen Lautsprecher ausgerüstet ist als die V 160/BR 216 der ersten Bauserie. Der neue Lautsprecher ist deutlich größer und hat eine Membran aus Balsaholz. Die "alte" V 160 hatte dagegen zwei Lautsprecher, einen im Dach, der andere im Chassis.

Lautsprecher im Vergleich: links der neue, rechts der alte Lautsprecher.

Leider ist es nicht möglich den im Dach platzierten vorhandenen Lautsprecher gegen den neuen zu tauschen, er passt mechanisch nicht. Auch sind im "alten" Gehäuse die notwendigen Schlitze, die den Sound nach außen dringen lassen, nicht vorhanden.

Also werden auch nach dem Soundupdate die vorhandenen Lautsprecher der V 160/BR 216 weiter verwendet, was sich natürlich in einem anderen Klang niederschlägt.

Der Aufwand für ein Update, welches nur in unserem Haus durchgeführt werden kann, ist dennoch hoch: die Lok muss geöffnet und die Leiterplatte entnommen werden. Dann kann der Sound eingespielt werden, anschließend wird die Leiterplatte wieder eingebaut und getestet. Danach wird das Gehäuse wieder aufgesetzt.

Dennoch wollen wir Ihnen die Möglichkeit des Updates nicht vorenthalten und bieten Ihnen das Soundupdate mit den oben beschriebenen Randbedingungen zum Preis von 55,- EUR (incl. MwSt und Versandkosten für den Rücktransport der Lok) an. Wir können nur eine Lok updaten, die im Originalkarton eingesendet wurde und die nicht in einer Weise, die die Bearbeitung behindert, verändert wurde.

Noch gute Nachricht zum Schluss: Die Neuauflage der V 160/BR 216 und die BR 218 werden mit dem neuen Lautsprecher ausgeliefert werden.

Was wir schon immer sagen wollten…
20.10.2014

Lenz Insight oder Inside

Manches wird begreiflicher, wenn man Hintergründe kennt. Vieles ist interessant, aber im Allgemeinen weniger bekannt. Tue Gutes und rede darüber. Es gibt viele Ansätze für diese Seite.

In loser Folge möchten wir hier Einblicke geben, die Türe zu den geheimen Forschungslaboren öffnen oder einfach nur erklären, was warum wie ist. Klicken Sie einfach auf den betreffenden Eintrag.
 

Seitenanfang