XpressNet™ von Digital plus für beste Modellbahn-Verbindungen.

Beim XpressNet handelt es sich um ein Netzwerk, so ähnlich wie man es von Computern kennt. Das XpressNet verbindet verschiedene Eingabegeräte mit der Zentrale der DCC-Steuerung. Bei den Eingabegeräten handelt es sich in der Regel um Bediengeräte, aber auch ein Interface für den Anschluss eines Computers an die Steuerung kann verwendet werden (z.B. das Interface LI101F, das USB-Interface oder das USB/Ethernet-Interface).

Technisch gesehen handelt es sich beim XpressNet™ um eine RS485 Schnittstelle, also einen Industriestandard. Daten werden mit einer Geschwindigkeit von 62,5 kBaud verschickt. Hierbei teilt die Zentrale den max. 31 Geräten Zeitscheiben zu, während derer ein angeschlossenes Gerät eine Anfrage oder einem Befehl an die Zentrale abschicken kann. Dank des verwendeten Protokolls können Geräte während des Betriebes an- und abgesteckt werden, was z.B. bei größeren Anlagen vorteilhaft ist: so kann ein Handregler beispielweise am einen Teil der Anlage abgesteckt und anderswo wieder verbunden werden, ohne die eingestellten Daten zu "vergessen". Die Verbindung erfolgt über 5-polige DIN-Stecker oder Western-Stecker wie z.B. mit dem XpressNet™ Adapter LA152.

Lange Leitung...

Das Netzwerk wird mit 4-adrigen Kabeln verlegt, zwei dieser Adern stellen die Stromversorgung der angeschlossenen Geräte zur Verfügung, die beiden anderen Adern dienen der Datenübertragung.

Sie können XpressNet Kabel in beliebiger Länge, auch mit Abzweigen, verlegen, so dass Sie an jeder beliebigen Stelle Ihrer Modellbahn eine Anschlußmöglichkeit für Handregler schaffen können. Sollten Sie aber viele XpressNet Geräte, wie zum Beispiel Handregler, Interface und LW150 einsetzen, könnte die Stromaufnahme der Geräte zu hoch für die LZV 100 sein. Dies passiert gerne mal bei großen Modulanlagen oder Fahrtreffen. Hier sollten Sie unseren XpressNet-Repeater (Art.-Nr.: 80150, s.u.) einsetzen. Dieser verbessert nicht nur die Stromversorgung Ihrer XpressNet Geräte, sondern es wird auch aktiv das XpressNet Signal aufbereitet..

Adapter LA152: Art. Nr. 80152 | Bedienungsanleitung

Bitte wiederholen Sie: der Repeaterneu

Wir haben uns mit dem Thema Signalqualität und Stromversorgung für XpressNet-Geräte auseinandergesetzt. Bei großen Modulanlagen, z.B. bei Fahrtreffen, werden viele XpressNet-Geräte eingesetzt. Die Stromaufnhame der Geräte in der Summe übersteigt dann schnell das, was die Zentrale LZV100 zu versorgen in der Lage ist.

Um den daraus resultierenden Problemen zu begegnen, haben wir den XpressNet-Repeater entwickelt. Es handelt sich bei diesem Gerät nicht nur um eine Stromversorgung, sondern es wird aktiv das XpressNet Signal aufbereitet. Beide Dinge sind nämlich wichtig, da über die häufig schlechte Qualität der Steckverbindungen nicht nur die Betriebsspannung abfällt, sondern auch die Signalqualität leidet.

Empfohlen ist der Einsatz insbesondere auch für Abzweigungen des XpressNet.

Wir liefern die Leiterplatte zusammen mit dem passenden Netzgerät. Das Gerät hat kein Gehäuse, kann aber bequem festgeschraubt werden.

Um den Preis in vertretbaren Grenzen zu halten, bieten wir für den Repeater inkl. Steckernetzteil ausnahmsweise den Kauf direkt bei Lenz Elektronik an: Der Preis beträgt 39,00 € (incl. MwSt), zzgl. Versandkosten 7,00 €.

XpressNet Repeater: Art. Nr. 80150 | Bedienungsanleitung folgt

Seitenanfang